Rye-sotto mit Bärlauch & Tomaten | Roggen Risotto

Zubereitung: 20 Minuten / (Röstzeit Tomaten 30-60 Minuten)

Risotto ist der Inbegriff von italienischem Soul Food. Sinnlich, sämig und gleichzeitig "al dente". Das kriegt man mit Vollkorn-Reis leider nicht hin. Mit unserem Vollkorn Urgetreide schon. Und zwar blitzschnell. In 10-15 Minuten ist das perfekte regionale Risotto auf dem Tisch. Für dieses Rezept kombinieren wir aromatischen Bärlauch mit für herbem Champagner-Roggen. Regional, saisonal, Vollkorn - Soul Food ohne schlechtes Gewissen. Was will man mehr?  

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Packung Good Crop Champagner Roggen
  • 1 Bund Bärlauch
  • 2 Rispen Cocktailtomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Thymian
  • 2 Schalotten
  • 1 Glas Hühnerfond (vegetarisch: Gemüsebrühe)
  • Pecorino
  • Olivenöl
  • Salz / Pfeffer

Schritte:

  1. Tomaten mit Knoblauch, Thymian, Olivenöl und Salz bei 150 Grad Umluft für 30-60 Minuten in den Ofen geben.
  2. Glas für die Aufbewahrung mit heißem Wasser sterilisieren
  3. Schalotte fein hacken, Bärlauch in Streifen schneiden. Pecorino reiben.
  4. Wenn Tomaten gewünschte Farbe angenommen haben, kann das Risotto zubereitet werden. 
  5. Schalotten in Öl glasig dünsten. Champagner Roggen dazugeben und 2-3 Minuten anrösten.
  6. Hitze auf niedrigste Stufe. Fond portionsweise unter Rühren dazugeben bis sämige Konsistenz erreicht ist. (etwa 5-10 Minuten)
  7. Bärlauch und Pecorino unterrühren. (Konsistenz kann mit etwas Fond verdünnt werden).
  8. Mit Tomaten, etwas Öl und frischem Pecorino anrichten. 

Anmerkungen:

  • Tomaten auf Vorrat zubereiten. Sie halten in sterilem Glas easy eine Woche und passen zu fast allem 😋
  • Achtung! Fond und Pecorino sind salzig. Beide probieren und Salz entsprechend abschmecken.

Urgetreide Risotto Grundrezept:

  1. Zwiebel oder Schalotte anschwitzen.
  2. Ready-to-Eat Urgetreide dazugeben und 2-3 Minuten anrösten lassen
  3. Fond oder Brühe portionsweise und unter Rühren angießen bis sämige Konsistenz entsteht (ca. 5-10 Minuten)
  4. Geriebenen Hartkäse (z.B. Parmesan oder Pecorino) unterheben

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen